Der Antrag bei der Krankenkasse ist unterwegs

Gestern stellte ich die Unterlagen für den Antrag auf Kostenübernahme der Krankenkasse für die GaOP zusammen und brachte alles gestern Nachmittag zur Geschäftstselle nach Fulda.
Ein netter junger Mann nahm sich der Sache an und würde den Antrag umgehend an die zuständigen Sachbearbeiter in der Hauptverwaltung weiterleiten. Ich müsse allerdings mit einer längeren wartezeit rechnen und auch damit, dass ich zum MdK müsse.
Damit rechne ich sowieso. Vielleicht wird ja mein Antrag bewilligt, obwohl ich einige Kriterien noch nicht erfüllt habe. Meine Psychologin hat jedenfalls in ihrem Gutachten darauf hingewiesen, dass sie schnell Handlungsbedarf sieht.
Die Klinik in Potsdam scheint jedenfalls nicht verkehrt zu sein. Der Arzt macht einen kompetenten Eindruck und am Wochenende fand ich Facebookeinträge, die von einer sehr erfolgreichen OP berichten. Naja — passieren kann überall etwas und schieflaufen auch.
Ich werde mir jedenfalls noch eine zweite Meinung am 23. Januar im Klinikum Osnabrück holen. Die operieren auch die kleine Lösung. Bei einigen anderen Kliniken habe ich so das Gefühl, dass sie mich erst einmal antanzen lassen, um mich dann zur großen Lösung breit zu schlagen.
Mal sehen, was die nächsten Wochen so passiert. Wenn ich evtl. nur noch einmal Hunderte von Kilometern fahren muss, bin ich gewiss erleichtert.
Eure Emma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.